Object Identifier (OID)

Aus eHealth Suisse
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überblick

Beim standardisierten Austausch von Gesundheitsinformationen ist es notwendig, Objekt, Nachrichten, Dokumente u.a. eindeutig zu bezeichnen.

Objekt Identifikatoren (OID, Object Identifier) sind Zahlenkentten zur weltweit eindeutigen Kennzeichnung von Objekten aller Art, wie zum Beispiel Institutionen, Dokumente, Nachrichten, Zertifikate, Klassifikationen, Tabellen...

Die Form von OIDs ist eine Kette von Knoten, wobei jeder Knoten durch eine Zahl repräsentiert ist. Die Knoten sind hierarchisch aufgebaut, von jedem Knoten können durch den Knotenverantwortlichen Subknoten erstellt werden. (Siehe ISO/IEC Norm 9834/1)

Das Deutsche Gesundheitswesen hat die OID 1.2.276.0.76.

Beispiel

Mit der Klassifikation ICD-10-GM Version 2006 kann die Grippe durch nachgewiesene Vogelgrippe-Viren mit dem Kode J09 in XML - Technologie wie folgt dargestellt werden:

<value code="J09" codeSystem="1.2.276.0.76.5.311"/>

OID-Konzepte


Siehe auch